Idar-Oberstein: Waldtag

Schon seit längerer Zeit veranstalten wir in der Jugendarbeit, hin und wieder, reine Mädchenprojekttage. Da sind die Mädels unter sich und Basteln und Backen in der Christuskirche.

Zum Ausgleich dazu wünschten sich die Buben unserer Gruppenstunden jetzt einen Tag, nur für sich. Da die Jungs ja mehr für`s Toben und Werken sind, planten wir einen Waldtag.

Der erste Termin, noch vor den Sommerferien, fiel dann aber buchstäblich ins Wasser und mußte abgesagt werden.

Nach den Ferien nutzten wir schnell die schönen Tage und trafen uns am Samstag, den 31.8. um11 Uhr an der Auferstehungskirche.

14 Jungs im Alter zwischen 8 und 10 Jahren kamen, um mit uns in den Wald zu gehen. Wir spazierten los: den Fallbach entlang, am Vereinsheim des Athletenclubs vorbei, weiter in den Wald hinein. An einem Platz, an dem viel Holz geschlagen war und der direkt neben dem Bächlein lag, machten wir Rast und fingen an ein Hüttchen zu bauen. Einige stauten den Bach und leiteten ihn um, andere bauten mit den herumliegenden Stämmen einen Steg über` s Wasser. Jeder suchte sich einen schönen Stock, um zu schnitzen und sein eigenes Muster einzukerben.

Nach zwei Stunden traten wir den Heimweg an, wo schon der Grill für uns bereit stand. Frederik hackte das Holz und bald brannte ein schönes Feuer. Frische Luft macht hungrig und so schmeckten die Bratwürste im Weck zum Abschluß jedem ganz vorzüglich.

Elke Grüneberg, Kirchengemeinde Oberstein

Jugendverbund Westrich

  • In den Sommerferien findet das Sommerprojekt in den ersten 2 Wochen der Sommerferien statt.  Das ist ein Ganztagsprogramm für Kinder (6-11) und Jugendliche (ab 12). (Else und Silke)
  • Es besteht eine Gruppe von Jugendlichen (ab 14) und jungen Erwachsenen, die unseren Jugendgottesdienst vorbereitet und durchführt.  Jugendgottesdienst findet drei Mal im Jahr statt.  Der nächste Termin ist der 10. November 2013, 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Fohren-Linden. (Else)
  • Unterstützung beim Konfi-Unterricht in den Gemeinden Pfeffelbach und Thallichtenberg (Silke)
  • Unterstützung beim Konfi-Unterricht in der Gemeinde Berschweiler durch Ehrenamtliche
  • Zusätzliche Ganztags-Ausflüge für Jugendliche, z.T. mit dem Jugendreferat (Tagesfahrt in den Holiday Park oder ins Phantasialand) oder zum Klettern, Schlittschuhfahren oder auf die Kartbahn
  • Aktionstage wie unser KiKids (Kirchenkinder ab 6) Art Attack
  • Freizeit (von Freitag bis Dienstag = verlängertes Wochenende) für Jungscharkinder (6-12) einmal im Jahr

Wolfersweiler: Eine Reise um die Welt

Eine Reise um die Welt machten 25 Kinder und 7 Betreuer der ev. Kirchengemeinde Wolfersweiler vom 22.07. bis 26.07.2013. Jeden Morgen ging es um 10:00 Uhr im ev. Gemeindehaus Wolfersweiler los. In dieser Woche wurden die fünf Kontinente: Afrika, Europa, Asien, Süd - und Nordamerika bereist. Die Kontinente wurden den Kindern mit Hilfe einer Landkarte und einer PowerPoint Präsentation zu Beginn des Tages vorgestellt.

Mit den Informationen über den Kontinent haben wir den Tag gemeinsam mit einem Zauberkreis, bei dem immer ein Gruß per Händedruck auf Reisen ging begonnen. Danach wurde eine Rakete bestiegen und zu den verschiedenen Kontinenten geflogen. Dort angekommen mussten wir uns erst mal entstauben und alle Körperteile erwecken. Das Programm war die ganze Woche über bunt gemischt. Es wurden ganz viele verschiedene Spiele gespielt. Sehr kreativ wurden die Kinder beim Herstellen eines Heißluftballons, ihres Körperbildes auf Tapetenrolle beschriftet/bemalt mit ihren Wünschen und Träumen, eines Regenmachers, eines Spiegelmosaiks, einer Rührtrommel und eines Handschmeichlers. Nach so viel Konzentration und Bewegung war auch Zeit für Ruhe. Fast täglich wurde eine Massagegeschichte vorgelesen und durchgeführt.

Natürlich durften wir uns auch zwischendurch Stärken. Jeden Mittag stand um 12 Uhr das selbst gekochte Mittagessen von Jutta Müller auf dem Tisch bereit. Nochmals herzlichen Dank. Ebenfalls möchten wir uns bei den Küchenhelferinnen Birgit und Christiane bedanken. Jeder Tag endete wieder mit dem Rückflug der Rakete und dem Zauberkreis. Einen schönen Abschluss hatten wir am Freitagnachmittag, als wir die mit Helium gefüllten Luftballons, mit Wünschen für die Welt, stiegen ließen. Nochmals allen ehrenamtlichen Betreuern ein großes Dankeschön für die super Mithilfe. Ohne euch wäre so etwas nicht möglich! Es war eine sehr schöne Woche mit vielen Erlebnissen und ganz viel neuem Wissen.