13.04.2018 242 days

Ostercamp 2018 Heiligenbösch


Direkt am ersten Ferientag starteten 21 TeilnehmerInnen mit ihren ehrenamtlichen BetreuerInnen unter der Leitung von Diakon Wilfried Ulrich nach Leisel das diesjährige Ostercamp im Freizeitheim Heiligenbösch. Petrus meinte es gut mit der Gruppe und ließ bei allen Aktivitäten im Freien das Wetter passend sein. So konnte im Freien auf der Wiese getobt werden, im angrenzenden Wald zwei Geländespiele durchgeführt werden und etliche Spaziergänge bestritten werden. Aber auch für drinnen gab es genügend unterschiedliche Angebote. Die TeilnehmerInnen konnte Türstopper in Form von Zauberern oder Feen an der Maschine nähen. Bei weiteren AGs wurden Schatzkisten verziert, Flösse gebaut, Kaleidoskope hergestellt, beleuchtete Hüte und Scoubidou-Stifte gebastelt. Der Tagesausflug führte die Gruppe ins Saarland nach Velsen zum Besucherbergwerk in dem wirklich fast alles angefasst oder ausprobiert werden konnte. Die Teilnehmerinnen waren von dieser Besichtigung genauso begeistert, wie von dem abschließenden Besuch im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, bei dem es nicht nur möglich war etwas von der Inka-Kultur zu sehen, sondern auch die Hütte zu erkunden und die Besucherplattform in 45 m Höhe zu erklimmen. Alles in Allem zusammen genoss die Gruppe ein abwechslungsreiches Programm und hatte viel Spaß in den Ferien. Einen Dank an dieser Stelle gilt noch dem ehrenamtlichen Team, das Angebote vorbereitet und durchgeführt, gekocht , gespielt, gesungen und bei Heimweg und Schrammen getröstet hat.


Nach oben