08.03.2017 284 days

KonfiCup


Der Siegerpokal des KonfiCups bleibt in Idar-Oberstein. Am Samstag verteidigte die Mannschaft Idar & Kirschweiler 1 in einem spannenden Finalspiel gegen die Mannschaft Göttschied, mit anschließenden Neunmeterschießen den Wanderpokal und siegt in diesem Jahr wiederholt.

Am Samstagmorgen, nach einer sehr gelungenen und wirklich erfrischenden Andacht – gehalten vom Jugendreferatsleiter Gerold Lofi und seinem Kollegen Wilfried Ulrich – eröffneten die Mannschaften Idar & Kirschweiler 1 und Berschweiler mit ihrem Spiel den KonfiCup mit 2:1 für Idar & Kirschweiler 1.

Das Spiel um Platz 3 konnte Berschweiler mit einem 2:1-Sieg gegen Idar & Kirschweiler 2 für sich entscheiden. Im Finalspiel Idar & Kirschweiler 1 gegen Göttschied stand es - trotz vieler hochkarätigen Torchancen - auf beiden Seiten auch nach der Verlängerung noch 0:0. Idar & Kirschweiler 1 war schließlich im Neunmeterschießen überlegen (3:1) und darf nun am 25. März den Kirchenkreis Obere Nahe beim KonfiCup der Evangelischen Kirche im Rheinland in Mönchengladbach vertreten.

Der Fairnesspreis – ein gemeinsames Pizzabacken – ging an die Mannschaften Fischbach 2 und Niederbrombach.

„Der KonfiCup sei nicht irgendein Fußballspiel“ – so Superintendentin Jutta Walber. Genau diese Aussage spiegelte sich in der Veranstaltung und ihrer Atmosphäre wieder. Mitfiebernd und zappelig saß die Superintendentin mit den anderen Zuschauern auf der Fantribüne der Stadenhalle und verfolgte gespannt die laufenden Spiele.Von Gleichberechtigung bis zur Spiritualität, die herausragenden Elemente des KonfiCups – Gleichberechtigung, Fairness und Spiritualität – wurden von den Spielerinnen und Spielern, dem Veranstalter und dem Publikum deutlich erlebt und gelebt.

„Es war eine tolle Veranstaltung, mit packenden Fußballspielen und einem sehr spannenden Finale.“ – verkündete das Jugendreferat am Montagmorgen über seine Facebook-Seite.Der Jugendverbund Birkenfeld sorgte unter der Leitung von Robert Brennhäuser zum Auftakt und während der Spielpausen für musikalische Unterhaltung.

Ein großer Dank gilt auch den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, welche beispielsweise die Jugendlichen mit Essen und Getränken versorgt haben. Über die lebhafte Teilnahme der Eltern, Verwandten, Bekannten und Freunden der Spieler, waren alle Beteiligten sehr erfreut.Auch Sponsor Oliver Groß, Geschäftsführer der GSL Groß GmbH wünschte den Spielerinnen und Spielern für das Turnier viel Spaß und ein faires Turnier. „Flach spielen und hoch gewinnen“ – so Groß.

Abschließend war der diesjährige KonfiCup für alle eine Veranstaltung, welche die Mitglieder der Kirchengemeinden aus dem Kirchenkreis Obere Nahe als Gemeinschaft ein Stück näher zusammengebracht hat.